Stadtradeln in Kleinostheim vom 23.06. bis 13.07.

Sonntag, 23. Juni 2019
bis 13.07.2019 23:30 KleinostheimVeranstaltet von: Gemeinde Kleinostheim

vom 23.06.2019 – 13.07.2019 Die Gemeinde Kleinostheim nimmt in 2019 erstmals am Stadtradeln teil. Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, radelnde Mitglieder der kommunalen Parlamente, tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für Nicht-AlltagsradlerInnen bietet das Stadtradeln die Möglichkeit, im Wettbewerb die eigene Kommune aus der Lenker-Perspektive zu erleben und die Vorteile des Radfahrens im Alltag zu entdecken. Für die Gemeinde Kleinostheim wurde der Aktionszeitraum 23.06.2019 – 13.07.2019 festgelegt, in welchem das Stadtradeln stattfindet. Die Teilnahme von Vereinen oder anderen Gruppen ist ganz einfach: Unter https://www.stadtradeln.de/kleinostheim registrieren, einem bereits vorhandenen Team in Kleinostheim beitreten oder ein eigenes Team gründen. Eine Person, die ein Team neu gründet, ist automatisch Team-Kapitän. In Kleinostheim haben sich bereits die ersten Teams angemeldet. Die Anmeldung ist soweit auch selbsterklärend und einfach gehalten. Jedes Team kann auch ein kleines „Exposé“ für die Stadtradeln-Seite erstellen, auf der sich die jeweiligen Teamkapitäne vorstellen. Das gute am Stadtradeln: es müssen nicht alle Kilometer in Kleinostheim gefahren werden. Auch Fahrten nach Aschaffenburg, zum Eisessen in Seligenstadt oder der Radurlaub gehen mit ein.

Info: am Samstag, 29.06. unternehmen wir eine Radtour der grünen Radler im Rahmen des Stadtradelns. Hinzu sind alle herzlich eingeladen!

Grüne Radler fahren beim Stadtradeln Kleinostheim mit

Mach auch du mit! Wir freuen uns über weitere Mitglieder in unserem Grünen Team! Klimaschutz und die Vermeidung von Kohlendioxid-Emissionen sind für uns ein wichtiges Thema. Jeder Kilometer der mit dem Rad statt mit dem Auto gefahren wird trägt zur Zielerreichung bei. Über weitere Mitfahrer/-innen auch Nichtmitglieder würden wir uns freuen. Wir sind froh um jeden, der sich dafür entscheidet das Auto stehen zu lassen und statt dessen mit dem Rad zu fahren.