Klimarundschau

Klimarundschau 49/19

Hallo Kleinostheimer und interessierte Leser bei der Klimarundschau KW 49/19,

fangen wir diese Woche mit einen Block zu Fridays for Future an:
Was haben die Klimademos (nicht nur FFF) erreicht?
FFF hat auch Forderungen an die neue SPD-Spitze
Claudie Kemfert unterstützt FFF, da die Jugend die Zeche für unser jetziges Nichthandeln tragen muss.
Die Parents for Future unterstützen derweil mit Tipps zur Rechtslage zu den Schulstreiks.

Die Realität in Deutschland sieht so aus:
Hier sieht man wie weit wir im Verkehrssektor von wirksamem Klimaschutz entfernt sind. Danke an das UBA, jetzt müsste man nur mal handeln. Dananch sieht es aber nicht aus.
Deutsche Klimapolitik 2019: Staatliche Förderung für Klimawandelleugnung
Volker Quaschning zeigt auf wie unsere Regierung einen schnellen Kohleausstieg verhindert
Und hier noch mal ganz deutlich Es fehlt der politische Wille

Natürlich weiß man schon lange was da kommt. 1977 sagte ein Exxon-Mitarbeiter die Klimakriese voraus
Auch sonst zeigt sich, dass die alten Klima-Modelle schon ein recht gutes Abbild der jetzigen Verhältnisse ergben. Soviel zu Thema „Das sind ja nur Modelle, darauf kann man sich nicht verlassen!“
Hier mal ein 40 Jahre alter Clip der Tagesschau anlässlich der 1. Klimakonferenz. Auch hier wird deutlich, man wusste was kommt, hat aber darauf gehofft, dass es schon nicht so schlimm wird.
Auch ist klar, dass wir nicht noch länger warten können da die CO2-Uhr.
Schon jetzt ist das aktuelle Jahrzehnt das heißestes Jahrzehnt seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.
Selbst das US-Miltär glaubt an den Klimawandel und bangt deswegen um seien Einsatzbereitschaft (Artikel in Englisch).

Kommen wir zu erfreulicheren Links:
Das beste Video, das erklärt und zeigt, dass nur die menschengemachten Emissionen die jetzigen Klimaveräderungen erklären können. Diese sechs Minuten sollte man sich auf jeden Fall Zeit nehmen.
Dann gibt es dieses tolle Projekt, mit dem man im Browser ausprobieren kann, mit welchen Maßnahmen sich das 1,5°C erreichen lassen. Funktioniert meist nur gut am PC/Laptop, Smartphones mag die Seite nicht so.
Bei diesem Beitrag wird der Wasserverbrauch bei der Batterieherstellung für E-Autos mal in sinnvolle Relation gesetzt.
„Greenwashing“ wird den Firmen von der EU schwerer gemacht. Bisher waren die Anforderungen an die Nachhaltigkeit nicht so hoch bei den Nachhaltigkeitsberichten, das ändert sich bald.
Kohlekraftwerke haben es schwer Versicherungen zu finden, die sie noch nehmen. Ohne Versicherung gibt es meist auch keine Betriebserlaubnis. (Artikel in Englisch)
Hamburg will 2023 eine Photovoltaik-Pflichtfür Neubauten einführen…
…und BaWü plant es sogar landesweit.

Da jede Woche Links rausfliegen und ich das irgendwie schade finde, werde ich am Ende des Artikels jetzt immer diese Links ohne weitere Beschreibung anfügen.
https://www.tagesschau.de/ausland/antarktis-reportage-101.html
www.zeit.de/gesellschaft/2019-12/oxfam-bericht-millionen-fluechtlinge-klimabedingte-katastrophen
ttps://www.pv-magazine.de/2019/12/03/scheer-cdu-csu-brechen-koalitionsvertrag-mit-energiewende-verweigerung/
https://www.energiezukunft.eu/meinung/meinung-der-woche/die-energiewende-nah-am-buerger-gestalten/
https://www.awi.de/ueber-uns/service/presse-detailansicht/presse/arktisches-eis-management-gegen-den-klimawandel.html

Auf eine gute Woche

Benni

PS: Dir fehlt hier eine wichtige Nachricht? Dann schreib sie einfach als Kommentar unter den Artikel oder auf Facebook.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel