Aktionstag: Beseitigung von Jakobskreuzkraut

Samstag
11.06.2022
Kleinostheim
organisiert von Landratsamt Aschaffenburg

Wir haben an der Schulungsveranstaltung des Landratsamtes teilgenommen. Nun suchen wir noch zusammen dem Vogel- und Naturfreunde e. V. helfende Hände, die am 11.06. an diesem Aktionstag teilnehmen wollen. Es gibt Handschuhe und entsprechendes Werkzeug, damit die Pflanze inkl. Wurzel fachgerecht ausgerissen werden kann. Dann werden diese im Bauhof gesammelt und anschließend thermisch verwertet, damit sich der Samen nicht weiter ausbreiten kann.

Vorwiegend werden wir auf Wiesen und Feldränder in der Gemarkung Kleinostheim nach dem Jakobskreuzkraut suchen und von diesem unliebsamen Kraut befreuen.

Für Kleinostheim hat Herbert Wetzel vom Vogel- und Naturfreunde e. V. die Koordination übernommen.
Weitere Infos folgen noch.
Aber Du kannst dich jetzt schon bei uns melden, z. B. per Email: olav.dornberg@gruene-kleinostheim.de

Jakobskreuzkraut – Aktionstag

Im September 2018 tagte erstmals ein runder Tisch im Landratsamt Aschaffenburg zum Thema „Jakobskreuzkraut“ unter Teilnahme verschiedener Fachbehörden und Verbände, u.a. auch des Bauernverbandes. In den 2019 folgenden Gesprächen kam man überein, dass nur ein landkreisweites, flächendeckendes Vorgehen erfolgsversprechend ist. Leider konnte der landkreisweite „Aktionstag Jakobskreuzkraut“ pandemiebedingt weder 2020 noch 2021 stattfinden. In diesem Jahr möchten wir einen neuen Anlauf nehmen.

Der Aktionstag soll am Samstag, den 11. Juni 2022 stattfinden und wie geplant von den Gemeinden , dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, dem Landschaftspflegeverband, dem Bauernverband, dem Naturpark Spessart und den Imkervereinen unter Federführung des Landratsamtes Aschaffenburg getragen werden.

Dazu findet am Donnerstag, den 31. März 2022 im Landratsamt Aschaffenburg eine Schulungsveranstaltung statt. Diese soll den Ansprechpartnern helfen, geeignete Personen für die Teams vor Ort zu finden und zu instruieren. (Einladung folgt gesondert). Der Landkreis übernimmt die Entsorgung der entfernten Pflanzen. Das Kraut soll in Säcken, die vom Landkreis bereitgestellt werden, gesammelt und in den gemeindlichen Bauhöfen bis zur Abholung durch den Bauhof des Landkreises am übernächsten Tag zwischengelagert werden.

Aber zunächst bitten wir darum, möglichst bis 28. Februar 2022 , ein bis zwei ortskundige, engagierte Personen aus Ihrem Bereich bzw. pro Gemeindeteil als Ansprechpartner (mit Kontaktdaten) zu benennen,

per eMail an: Aktionstag-Jakobskreuzkraut@Lra-ab.bayern.de
oder telefonisch unter 06021/394 – 413.

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Friess (Tel. 06021/394 – 418) oder Frau Junker (Tel. 06021/394 – 412) gerne zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn wir auf Ihre Mithilfe zählen können!“

Brief von Landrat Dr. Legler

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu