9 Euro Ticket – es muss nicht immer Sylt sein

Am 19./20. Mai wurde das 9-Euro-Ticket in Bundestag und Bundesrat beschlossen. Damit wird in den Monaten Juni, Juli und August eine günstige Möglichkeit geschaffen, den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auszuprobieren.

In Kleinostheim haben wir dafür eigentlich gute Möglichkeiten mit zwei Buslinien und einem Zughalt, an dem nicht nur die Regionalbahn, sondern auch der Regionalexpress hält.

Es müssen nicht unbedingt Sylt oder die touristischen Hauptziele sein, an denen sicher einiges los sein wird und zu deren Erreichen per Regionalzug einiges an Zeit investiert werden muss. Nach Sylt sind es ab Kleinostheim etwa 12 Stunden.

Ziele im Umfeld ansteuern

Vielmehr ist es sinnvoll, einfach auch mal im näheren Umfeld, Wege, die heute per Auto absolviert werden, per ÖPNV zu erledigen.

Mit dem Zug geht es in 5 Minuten in die Stadt Aschaffenburg, mit der Linie 31 geht es in 17 Minuten zum ROB in Aschaffenburg.

Da das Ticket deutschlandweit gilt, kann auch innerhalb der Stadt Aschaffenburg gefahren werden.

In die andere Richtung geht es mit der Buslinie 50 in 20 Minuten vom Alten Rathaus zur Abzweigung Fähre Seligenstadt – und das ohne Umsteigen!

Weil auf der Regionalexpresstrecke Bamberg-Würzburg-Aschaffenburg-Frankfurt zu manchen Zeiten eine nicht geringe Fahrgastmenge zu erwarten ist, reicht es, die Regionalbahn zu nehmen, die zwischen Laufach und Rüsselsheim verkehrt. Nach Aschaffenburg ist es kein Zeitunterschied, Richtung Frankfurt kommt der eine oder andere Halt hinzu.

Mobilitätsgarantie für Bayern

Was sicherlich offensichtlich in diesem Aktionszeitraum wird: Viele Menschen wollen den ÖPNV nutzen. Und darin liegt die große Aufgabe, hierfür die Voraussetzungen durch ein attraktives Fahrtenangebot zu schaffen, damit die Verkehrswende nach dieser Aktion in Fahrt kommt.

Die bayerischen Grünen hatten im Landtagswahlprogramm die Forderung einer Mobilitätsgarantie, nach der es von 5 bis 24 Uhr mindestens per Stundentakt eine Nahverkehrsverbindung gibt. Es wird spannend sein zu sehen, wie zur nächsten Landtagswahl im nächsten Jahr das Thema ÖPNV in Bayern diskutiert wird.

Alle wichtigen Informationen zum 9-Euro-Ticket gibt es unter https://www.besserweiter.de/.

Dort wird dieses Ticket in Kürze digital erhältlich sein. Darüber hinaus kann es am DB-Automaten, beim Busfahrer oder mit der DB Navigator-App gekauft werden.

Die Fairtiq-App kann in dieser Zeit ebenso verwendet werden, da sie in diesem Aktionszeitraum maximal neun Euro pro Kalendermonat berechnet.


Portraitbild: Tino Fleckenstein

Tino Fleckenstein, Sprecher des OV Kleinostheim
+ Koordination Radentscheid Bayern für Stadt und Landkreis Aschaffenburg
tino.fleckenstein@gruene-kleinostheim.de


Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu