Grüne stellen sich vor: Friedolf Bickel

Seit 28 Jahren lebe und wohne ich mit Frau (2 Töchter + Enkel) gerne in Kleinostheim. Aus meiner Heimat Oppenheim/Nierstein führte mein beruflicher Weg hierher in die Aschaffenburger Papierindustrie. Als Elektroingenieur erlebte ich in verschiedenen Projekten, Aufgaben und meiner vorangegangenen Auslandserfahrung, wie wichtig Europa und die Welt für den friedlichen Zusammenhalt und die Zusammenarbeit ist.

In einer Gärtnerei aufgewachsen und mit der Mitarbeit im Weinberg war ich früh mit der Natur verbunden. Seitdem sehe ich, wie der Mensch zusehends seine Lebensgrundlage massiv reduziert. Das Erscheinen des Berichts des „Clubs of Rome“ 1972 „Die Grenzen des Wachstums“ bestätigte bei mir den schon vorhandenen grünen Gedanken. Ein „Weiter so“ kann bzw. darf es nicht geben.

Als „Noigeplackter“ gab es nur einen Weg ins Kleinostheimer Miteinander: Mitmachen! So im Elternbeirat der Schulen, durch nette Nachbarschaft und damit gewonnene neue Freunde, aktiv bei der Singgemeinschaft Frohsinn, aber auch nur passiv in der Feuerwehr und im LBV.

Jungen syrischen neuen Mitbewohnern habe ich mit dem Zugang zum Sport versucht, die Tür in unsere Gesellschaft zu öffnen (Danke an „SV Vorwärts“ und „Unbezahlbar“!).

Die Motivation zum Mitmachen bei den Kleinostheimer Grünen wurde durch die jüngsten Aktionen im Ort wie die „MahlZeit“ oder der „Tomorrowgruppe“ inspiriert. Andererseits reizt es mich, die anstehenden kommunalen Aufgaben (u.a. Krippe, Vitamar) mit grünen Sichtweisen zu begleiten und gestalten.

Für was bleibt sonst noch Zeit? Familie, Radfahren (fast täglich nach Aschaffenburg), Reisen (seit kurzem Bergwandern), gute Musik hören, Lesen, Feiern und die jährliche Mithilfe beim „Brüderschaftsfest der Völker“ in Aschaffenburg.

Diese positiven (Lebens)Erfahrungen sind mein Ansatz ein l(i)ebenswertes Kleinostheim aktiv mitzugestalten, um unsere Lebensgrundlage und das Miteinander zu sichern und dass mein Enkel in einer lebenswerten Welt aufwächst.

Nehmt euer grünes Herz in die Hand und macht mit, kommt zu unserem nächsten öffentlichen Treffen der Grünen im „Weißen Ross“ am 7. Juni um 19 Uhr.

Friedolf Bickel (61)

Kontakt: friedolf.Bickel (at) gruene-kleinostheim (punkt) de

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel