Klimarundschau 51/19

Hallo Kleinostheimer und interessierte Leser,

der ist Klimawandel in Afrika schon deutlich spürbar…
…aber auch in der Rhön. Sprich wir können den Klimawandel bei uns um die Ecke beobachten und er ist ganz klar da.

Zum mageren Ergebnis der Klimakonferenz reicht ein Artikel.

Ich bin sehr gespannt, ob die Zeile zur Primärenergienutzung in Deutschland, wie sie in dem Strategiepapier der Bundesregierung stehen, erreicht werden. 30% bis 2030 ist sportlich. Selbst wenn man es ernst nimmt und entsprechende Maßnahmen beschließt und nicht nur den Minimalkonsens.
Der BUND z.B. hat ein Konzept erstellt, wie die Klimaziel für 2030 im Verkehrsbereich eingehalten werden können.
Teilweise gibt es ja auch gute Ansätze. Hier zum Nachhören im Podcast mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Thema „Klimafreundliches Verhalten wird belohnt“
Jedoch zeigt dieser Podcast mit Stefan Rahmstorf „Woran es beim Klimaschutz hapert“

Mal nichts technisches, sondern ein Artikel über die Energiewende als Gemeinschaftswerk. Auch hier ist ein Umdenken nötig um alle mitzunehmen.
Die Seite hat auch einen Podcast der auch recht spannend ist.

Kommentar der einem anderen Ansatz der Energiebesteuerung nämlich die Verknüpfung von Energie- und Sozialabgaben fordert.

Warum die Medien bei der Klimakrise teilweise versagen.

Christliche Werte? Kann die CSU haben, z.B. (wirksamen) Klimaschutz.

Grüße an Hubert Aiwanger: Bäumepflanzen ersetzt keinen Wald. Text ist auf Englisch

Methanaustritte bei Öl- und Gasbohrungen sichtbar gemacht. Text ist auf Englisch

Faktencheck zum Apell vom 11000 Wissenschaftlern den Klimanotstand endlich ernst zu nehmen.

Interessanter Artikel zu schmelzendem Eis in Grönland und was da für Vorgänge da eine Rolle spielen.

Die guten Nachrichten zum Schluss:
Der Energieverbrauch in Deutschland ist 2018 um 2,3% zurückgegangen.

Weniger Kohle im Energiemix in 2019, dafür mehr Windkraft. Gekoppelt mit einem CO2-Preis von über 20€/t kommt es dann dazu, dass 2019 7% weniger CO2-Emissionen in Deutschland angefallen sind.
Was bringt es, wenn Deutschland weniger CO2 ausstößt?

Wie man Wasserstoff (H2) als Antriebsenergie heute schon sinnvoll einsetzt. Schweres Fahrzeug mit hoher Nutzlast, hier ist H2 deutlich im Vorteile gegenüber Batterien, da die Technik leichter ist und somit mehr Nutzlast zur Verfügung steht. Durch das Busdepot gibt keine Schwierigkeiten wegen zu wenigen H2-Tankstellen, die private H2-Autos (noch) haben.

Seit dem 20.12.19 ist in der Schweiz ein AKW weniger am Netz.

München ruft den Klimanotstand aus und will bis 2035 Klimaneutral werden.

Die niederländische Regierung wird per Gerichtsentscheid dazu gezwungen ihre Klimaversprechen einzuhalten.
Die Begründung zielt auf eine gesetzlich Regelung in den Niederlanden ab, die wohl dem deutschen Paragraph 20a des Grundgesetzes ähnlich ist.

Auch die nächsten zwei Wochen wird es eine Klimarundschau geben, jedoch kann es sein, dass sie kürzer sein wird.

Ein besinnliches und entspanntes Weihnachtsfest wünscht der

Benni

PS: Dir fehlt hier eine wichtige Nachricht? Dann schreib sie einfach als Kommentar unter den Artikel oder auf Facebook.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel