Aus dem Hauptverwaltungsausschuss

Die Gemeindeverwaltung wird prüfen, ob sie die Versorgung der gemeindlichen Gebäude in Zukunft auf CO2-freien Ökostrom umstellt und welche zertifizierten Anbieter infrage kommen. Es freut uns sehr, dass unser Antrag im Hauptverwaltungsausschuss am 20. Juli einstimmig angenommen wurde. Denn Ökostrom schützt nicht nur das Klima, sondern spart auf Dauer auch Kosten.

Auch die Beteiligung an der Kampagne „Faitrade Towns“ ist einstimmig auf den Weg gebracht worden. Nach ersten Gesprächen mit Handel, Vereinen und Gastronomie soll in Zukunft eine Steuerungsgruppe dafür sorgen, dass in Kleinostheim an vielen Orten faire Produkte angeboten werden.

Außerdem hat der Ausschuss unter anderem beschlossen, für die Ketteler-Grundschule digitale Tafeln anzuschaffen und Zuschüsse für Windeln bei dauerhafter Inkontinenz zu gewähren. Beides begrüßen wir sehr.

Und wir bedanken uns für das große Engagement der Feuerwehr Kleinostheim. Sie ist aktuell im Hochwassergebiet Ahrweiler im Einsatz.

Carla Diehl, Gemeinderätin
carla.diehl@gruene-kleinostheim.de


Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel