Mobilitätswende vor Ort

Mit der Corona-Krise erlebt das Radfahren bundesweit einen Boom. Wir stellen uns darauf ein und möchten den Verkehrsraum in Kleinostheim gerechter verteilen. Wir, die Fraktion der GRÜNEN im Gemeinderat, haben deshalb mehrere Anträge zum Mainradweg und zum Rennweg gestellt, die voraussichtlich in den kommenden Wochen in den Ausschüssen und im Gemeinderat behandelt werden.

Dahinter steckt vor allem ein Gedanke:  Fußgänger*innen und Radfahrer*innen dürfen nicht gegeneinander  ausgespielt werden, um den Autoverkehr zu schonen. Alle Verkehrsteilnehmer*innen müssen sicher von A nach B kommen.

Deshalb ist unser Ziel: Der Mainweg muss vor allem für Fußgänger*innen Platz und Sicherheit bieten, Radfahrer sollten langsam fahren und stellenweise eine beschilderte Parallelstrecke nutzen.

Der Rennweg zwischen Alter Poststraße und Mainaschaff/Eller sollte grundsätzlich und nicht nur sonntags dem Radverkehr und landwirtschaftlichen Fahrzeugen vorbehalten sein.
Autos gehören auf die Straße.

Ob unsere Anträge auf der Tagesordnung einer Ausschuss- oder Gemeinderatssitzung stehen, können Interessierte im Ratsinformationssystem der Gemeinde Kleinostheim unter www.kleinostheim.de/ratsinformationen/  sehen.

Wir GRÜNE freuen uns über Zuhörer*innen bei den Sitzungen, die aktuell aufgrund der Abstandsregeln in der Maingauhalle stattfinden.

Carla Diehl

P.S. einen entsprechenden Antrag haben wir eingereicht und werden diesen in Kürze veröffentlichen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel