Das gelbe Band am Baum ist da

Wir freuen uns, dass unser Antrag vom 07.06.2020 mit dem gelben Band an Kleinostheimer Obstbäumen, so schnell umgesetzt wurde.

Das gelbe Band signalisiert, dass der Baum von allen geerntet werden darf.

Das gelbe Band ist ganz dezent, man muss schon genau hinschauen: Die meisten Bäume stehen am Mittelweg in der Julius Echter Straße, um die Ketteler Schule und am Fußweg entlang der Bahn.

Jetzt kann man mit ruhigem Gewissen mitten im Dorf frisches Obst ernten.
Die Apfel-, Birn- und Walnussbäume hängen aktuell voll und sind bald reif.
Wir danken recht herzlich für die schnelle Umsetzung!

Wer eigene Obstbäume hat, die er der Allgemeinheit zur Verfügung stellen möchte, kann sich auf der Gemeinde ein gelbes Band holen.

Sabine Dornberg, Gemeinderätin
sabine.dornberg@gruene-kleinostheim.de

P.S. wir möchten darauf hinweisen, dass das Pflücken von nicht gekennzeichneten Bäumen einen Diebstahl darstellt.
Streuobstwiesen werden intensiv gepflegt und hier möchte der Eigentümer sein Obst selbst vermarkten.
Zum einen stellt es einen Diebstahl dar, zum anderen sollte man die wertvolle Arbeit der Bauern wertschätzen und honorieren. Sie leben vom Verkauf des Obstes und schützen mit Ihrer Arbeit die Umwelt und Artenvielfalt.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel