Aus dem Hauptverwaltungsausschuss

In seiner Sitzung am 21. September hat der Hauptverwaltungsausschuss die Planung einer Waldkindergartengruppe auf den Weg gebracht.
Zunächst wird der Bedarf bei den Eltern abgefragt und ein geeigneter Standort gesucht. Für uns ein wichtiger Schritt, um Kindern – abseits von Bobbycar-Rennbahnen und Spielzeugschlachten – die Natur und den Umgang mit der Tier- und Pflanzenwelt um sie herum näher zu bringen.

Um eine Förderrichtlinie zu Klimaschutzmaßnahmen (gemäß unserem Antrag) zu erstellen, haben die Ausschussmitglieder weitere Maßnahmen gesammelt, die in Zukunft gefördert werden könnten. Dazu gehören unter anderem Photovoltaikanlagen, Dachbegrünungen, Entsiegelung von privaten Flächen und Wallboxen.

Auch diesen Schritt begrüßen wir sehr, ebenso wie die Entscheidung, für die Errichtung des Hospiz- und Palliativzentrums in Aschaffenburg 8000 Euro zu spenden und die Arbeit – die auch den Kleinostheimer*innen zu Gute kommt – in Zukunft zu unterstützen.

Carla Diehl, Gemeinderätin
carla.diehl@gruene-kleinostheim.de



Bilder vom Waldkindergarten Fuchsbau in Mainaschaff:

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel