Fehlende Verkehrszeichenbeschilderung Mainuferweg

Begründung:

Im Regelfall sind die Zufahrten zum Mainuferweg (Mainstraße, Schwanengasse, Lindengasse) in der Zufahrt B8 mit dem StVO-Verkehrszeichen „Sackgasse“ und am Ende zum Main hin mit einem oder mehreren Verkehrszeichen 240 „Gemeinsamer Geh- und Radweg“ (vgl. Anlage 2 zur StVO lfd. Nr. 19) ausgestattet.

Am Ende des Dillgrabens zum Übergang auf den Mainuferweg fehlt das Verkehrszeichen 240 „Gemeinsamer Geh- und Radweg“. Auch wenn durch die aktuell aufgestellten Verkehrsbügel eine freie Zufahrt nicht möglich ist fehlen die Verkehrszeichen, falls diese von berechtigtem Personenkreis herausgenommen wurden und mit Kraftfahrzeugen der Weg befahren werden kann.

Beschlussvorschlag:

Wir beantragen die Aufstellung fehlender Verkehrszeichen 240 „Gemeinsamer Geh- und Radweg“ am Ende der „Sackgasse“ und auf dem weiteren Weg in Richtung Friedhof wo erforderlich.

Anmerkung: Bisher war das Fahren mit dem PKW aufgrund des fehlenden Verkehrszeichen legal. Man konnte bis zum Friedhofsparkplatz durchfahren, dort fehlt noch immer das Schild „Fuß-/Radweg Ende“.
Ggf. war das auch eine Mitursache für das KFZ-Aufkommen am Mainuferweg.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel