Wald mit Zukunft

Die Sommerhitze hatte uns in den vergangenen Wochen fest im Griff. Wie gut hat es dann getan, einen Spaziergang im kühlen Wald rund um Kleinostheim zu machen. Unser Wald spendet aber nicht nur Schatten. Er speichert und schützt Wasser, filtert Luft, schützt Boden und Artenvielfalt, schluckt Treibhausgase und ist sowohl Lebensraum als auch Rohstoffquelle.

Ökosystem schützen

Doch die Klimakrise bedroht den Wald. Trockenheit, Hitze und Stürme setzen ihm zu. Für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen und den Klimaschutz müssen wir den Wald schützen und fit für die Zukunft zu machen.

Bei ihrem Digitalen Parteitag am 11. Juli haben die bayerischen Grünen deshalb einen Beschluss gefasst, was für den Erhalt und Schutz der Wälder getan werden muss: naturgemäße Bewirtschaftung öffentlicher Wälder, Unterstützung privater Waldbesitzer*innen in der ökologischen Waldwirtschaft und Schutz der Wald-Tiere. Die grüne Landtagsfraktion hat Konzepte erarbeitet, mit denen sowohl die Forstwirtschaft als auch der Wald als Lebensraum und Rohstofflieferant zukunftsfähig gemacht wird.

Auch jede/r Einzelne von uns kann dabei helfen:

• Rücksicht nehmen: auf alle Lebewesen im Wald und auf die Mitmenschen – der Wald ist ein Lebens- und Erholungsraum für alle.

• Tiere und Pflanzen schützen. Vor allem nachts in Ruhe lassen und nicht zerstören.

• Auf den vorgesehenen Wegen bleiben. Absperrungen beachten und Anweisungen befolgen.

• Den Wald sauber halten, den Müll wieder mitnehmen und nicht hinterlassen.

• Kein Feuer machen oder rauchen.

• Forstarbeiten beachten und Hinweise der Forstverwaltung befolgen.

• Hunde anleinen und in der Nähe behalten.

Mehr zum Thema „Wald mit Zukunft“ unter www.gruene-bayern.de/wald/

Carla Diehl, Gemeinderätin
carla.diehl@gruene-kleinostheim.de

Anmerkung: Das Beitragsbild zeigt unsere 4. Waldexkursion im August 2020, in dem Andreas Schmidt (Förster) schon auf die erheblichen Waldschäden hingewiesen hat.
Coronabedingt haben wir 2020 keine Waldexkursion mehr durchgeführt. Sollte es die Situation zulassen, werden wir im Herbst eine Exkursion planen. Infos hierzu dann hier, im Blättchen und auf Facebook.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel