Förderung von Dachbegrünung, Fassadenbegrünung und Entsiegelung und Begrünung von Flächen

Die letzten Sommer waren geprägt durch Hitze und Trockenheit. Besonders in den Städten und Gemeinden ist es im Sommer sehr heiß. Was langfristig und nachhaltig hilft gegen Hitze, sind mehr Bäume, Fassaden- und Dachbegrünung, sowie Sträucher und Hecken.

Bei einer Lufttemperatur von 30 Grad beträgt die Temperatur auf dem Asphalt oder im Schottergarten 46 Grad. Durch mehr Bäume und mehr Begrünung kann die Lufttemperatur um 2 Grad und die Bodentemperatur um 15 Grad reduziert werden.

Mehr Grün hilft gleich mehrfach: Es reinigt die Luft, senkt die Temperatur, spendet Schatten und bietet Insekten, Vögeln und anderen Kleintieren einen Lebensraum.

Aus diesem Grund möchten wir für Kleinostheim die Dach- Fassaden und Flächenbegrünung durch Entsiegelung für Privathaushalte fördern um damit einen Anreiz zu mehr Klimaschutz zu schaffen und Umweltbewusstsein zu belohnen.

Beschlussvorschlag:
Es wird beschlossen, die Begrünung von Privaten Flächen an Fassaden, Dächern und Versiegelten Flächen mit 30% der förderfähigen Kosten bis max. 500 € zu fördern.
Die Fördermaßnahme wird im Blättchen angekündigt und auf der Homepage der Gemeinde mit einem Förderantrags-Formular eingestellt. 

Links:
https://www.oekologisch-bauen.info/baustoffe/dach/foerderung-dachbegruenung.html

Bildquelle (mit Erlaubnis) von:
https://www.zinco.de
(Info: hier gibt es viele weitere Beispielbilder von Dachbegrünungen)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel