Gut und gerne leben auf dem Land

Gut die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland lebt im ländlichen Raum. Die meisten ausgesprochen gern. Sich mit der Region verbunden fühlen, die Natur vor der Tür genießen – das eint viele Menschen.

Auch in Kleinostheim.

Damit wir weiterhin gut und gerne auf dem Land leben, brauchen wir zuverlässige Verkehrsanbindungen mit Bus und Bahn, gute medizinische Versorgung auch in Zukunft, schnelles Internet und das Erleben von Gemeinschaft.

Dafür muss die Gemeinde krisenfest und stabil sein. Denn vor Ort werden die Entscheidungen über ein gutes Zusammenleben getroffen.

Finanzielle Förderung des Bundes kann dabei helfen.
Wie das im Einzelnen aussehen kann, beschreibt Annalena Baerbock in ihrem Beitrag „Gut und gerne leben auf dem Land“.
Lest mal rein unter www.gruene.de/artikel/gut-und-gerne-leben-auf-dem-land

Carla Diehl, Gemeinderätin
carla.diehl@gruene-kleinostheim.de


Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

* bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

Verwandte Artikel