Auswirkung der Trockenheit auf den Wald

Die 4. Waldexcursion führte uns am 03.08.19 in das Forstamt Wolfgang bei Hanau.
Das Thema: Durch Klimawandel herbeigeführte trockenheisse Sommer und das daraus resultierende Waldsterben!

Andreas griff die amtlichen Schätzungen von 110000 ha abgestorbenem Wald auf und veranschaulichte wie schnell Waldbilder und herkömmliche Wälder vom Klima zerstört werden. „Es sei ja heute mehr ein Trauermarsch als eine Excursion“, meinte Andreas, und blieb vor einem 108 ha großen FFH-Wald stehen: Hier haben die Holzfäller vom Bundesforst eine 40 m breite Schneise zur Bundesstraße 8 geschlagen, denn der Durchgangsverkehr soll durch umstürzende Baumleichen nicht gefährdet werden. „Überall abgestorbene Kronen in diesem Wald , alle Baumarten in jeder Altersklasse sind betroffen“, sagt Andreas und wendet sich wiederum dem Staatswald auf der gegenüberliegenden Seite zu. Hier das gleiche Bild: absterbende Kronen, kranke gestresste Bäume , verdursteter Jungwuchs. Nach persönlicher Einschätzung von Andreas sind die  amtlichen Zahlen weit unter dem tatsächlichen Schaden angesiedelt: Er geht vom dreifachen Wert aus und das steigend.  „Überall das gleiche Bild“, meint er, „gleich ob Spessart, Taunus, Vogelsberg oder Odenwald, unsere Wälder werden so nicht mehr bestehen können.“

.

Hintergrund:

Klimawandel verursacht Waldsterben

„Den Klimawandel sieht er als einen der Hauptgründe für das Waldsterben. „Insekten und Pilze reagieren sehr schnell und feinfühlig auf die Klimaveränderungen“, sagt Schmidt. So vermehren sich in manchen Regionen explosionsartig die Raupen der Schmetterlingsarten Schwammspinner und Eichenprozessionsspinner“
->Quelle: www.zeit.de

Das Thema wurde schon 2012 und zuvor diskutiert. Wir sollten rechtzeitig auf unsere Wissenschaftler hören!

2012: Forsests on the brink (nature)
2012: Der unstillbare Durst der Bäume (spiegel online)

Weitere aktuelle Berichte:

BUND-Forderungen zum Waldsterben durch Klimakrise

Wald in Gefahr (Deutschlandfunk)

Förster schlagen Alarm: Wald steht vor dem „Kollaps“ (op online)

ZDF: Maßnahmen gegen das Waldsterben – Was den Wäldern wirklich hilft

„Die Schüler, die freitags auf die Straße gehen, haben unsere Hochachtung.“ Stefan Bösl und Ingo Greim erleben das täglich. Ihnen sterben Bäume ab – aufgrund von Trockenheit und Hitze. „Es ist drei vor zwölf.“ (ONetz)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


bitte lies die Datenschutzbestimmung und stimme dieser zu

* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel